AGB

Workshop – AGB

Stand: Juni 2020

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Workshops durchgeführt von Sandra Baum, Tree Factory.

1. Allgemeines

Mit der Workshopanmeldung erkennt der Teilnehmer die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Workshops von Sandra Baum (nachfolgend „Anbieter“ genannt) verbindlich an.

2. Anmeldung

Die Anmeldung zu einem Workshop muss per ausgefülltem und abgeschickten Formular unter https://treefactory.net/kontakt-2/ oder per E-Mail an info@treefactory.net erfolgen.

Die Anmeldung ist verbindlich. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Ein Vertrag über die Teilnahme kommt erst durch eine schriftliche Bestätigung vom Anbieter zustande. Der Anbieter ist berechtigt, die Anmeldung zu einem Workshop ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

3. Preise und Fälligkeit

Die Kosten für einen Workshop („Teilnahmepreise“) sind der Website zu entnehmen unter folgendem Link: https://treefactory.net/workshops-2/

Folgende Zahlungsmöglichkeiten werden akzeptiert: Banküberweisung

Der Teilnahmepreis wird spätestens 72 Stunden vor Workshopbeginn vollumfänglich zur Zahlung fällig. 

Die Teilnahmepreise verstehen sich inkl. der jeweils gültigen MwSt. 

4. Rechnung

Eine Rechnung über den jeweiligen Teilnahmepreis erhält der Teilnehmer nicht. Vielmehr dient der Überweisungsbeleg als Rechnung. 

5. Rücktritt und Umbuchung durch Teilnehmer

Der Teilnehmer ist vor Beginn des Workshops jederzeit berechtigt – ohne Angabe von Gründen – vom Vertrag zurückzutreten. Eine Kündigung hat schriftlich zu erfolgen; E-Mail reicht aus. Erfolgt ein solcher Rücktritt ist der Anbieter dazu berechtigt, eine Entschädigungspauschale geltend zu machen, die sich nach folgender Staffel bemisst:  

  • Bis 14 Kalendertage vor Workshopbeginn: es fällt keine Entschädigungspauschale an
  • 13 bis 5 Kalendertage vor Workshopbeginn: 50 % der Teilnahmegebühr
  • Ab 4 Kalendertage vor Workshopbeginn: 100 % der Teilnahmegebühr
  • Der Tag des Veranstaltungsbeginns wird nicht mitgerechnet

Bei Nichterscheinen des Teilnehmers wird die volle Teilnahmegebühr erhoben. 

Die Teilnahme einer Ersatzperson ist unter der Voraussetzung möglich, dass dies bis spätestens 24 Stunden vor Beginn des Workshops dem Anbieter schriftlich mitgeteilt wird. Erfolgt die Anzeige nicht, nicht fristgerecht oder nicht formgerecht, gilt die angemeldete Person als nicht erschienen und die gesamte Teilnahmegebühr bleibt fällig. Für die erscheinende Ersatzperson wird eine separate Teilnahmegebühr fällig.  

Kann oder will der Teilnehmer aufgrund eines unvorhergesehenen Umstandes (bspw. Krankheit, Pandemie, Streik, Naturkatastrophe oÄ) nicht an dem gebuchten Workshop teilnehmen, so ist dies bis spätestens 12 Stunden vor Beginn des Workshops dem Anbieter schriftlich mitzuteilen. In diesem Fall kann der Teilnehmer ohne die Erhebung von Umbuchungsgebühren auf einen anderen Termin umbuchen. Eine Erstattung der bereits geleisteten Teilnahmegebühren erfolgt nicht. Bucht der Teilnehmer auf einen Workshop um, der preislich höher liegt als der ursprünglich gebuchte, so hat der Teilnehmer die Differenzgebühr zu tragen.  

6. Umbuchung durch Anbieter 

Kann der Anbieter aufgrund eines unvorhergesehenen Umstandes (bspw. Krankheit, Pandemie, Naturkatastrophe, zu geringe Teilnehmerzahl oÄ) den Workshop nicht stattfinden lassen, so wird er dies dem Teilnehmer schriftlich mitteilen. Der Anbieter wird dem Kunden einen Gutschein über die bereits gezahlte Teilnahmegebühr ausstellen. Reise- und Übernachtungskosten oder andere Schäden werden nicht übernommen.

7. Gewährleistung und Änderungsvorbehalt

Die Workshops des Anbieters werden nach dem Stand des Wissens von Sandra Baum vorbereitet und durchgeführt. Der Anbieter übernimmt keine Haftung für die inhaltliche Korrektheit, Aktualität und Vollständigkeit des Workshops. Ebenso nicht für etwaige Schäden oder Folgeschäden während oder im Nachgang zum Workshop, soweit diese nicht durch den Anbieter vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurden. 

Der Anbieter behält sich inhaltliche Änderungen vor, sofern sie nicht das Wesen des Workshops grundlegend verändern.

8. Datenschutz

Für die Dauer des Vertragsverhältnisses darf der Anbieter die personenbezogenen Daten des Teilnehmers unter Beachtung der geltenden datenschutzgesetzlichen Regelungen speichern und nutzen. Der Teilnehmer erklärt sich darüber hinaus mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten und gegebenenfalls angefertigter Fotoaufnahmen der Workshopgruppe zu Werbemaßnahmen auf der Internetseite und Social-Media-Kanälen des Anbieters einverstanden. Darüber hinaus erklärt sich der Teilnehmer auch nach Abwicklung des Vertragsverhältnisses mit dem Erhalt von Informationsmaterial des Anbieters einverstanden. 

Gegen die werbungsbezogene Nutzung seiner Daten kann der Teilnehmer jederzeit formlos schriftlich einen Widerspruch einsenden.

9. Sonstiges

Es gilt deutsches Recht. Gerichtsstand ist Düsseldorf.

10. Salvatorische Klausel

Wenn eine Vertragsbestimmung unwirksam ist, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die unwirksame Regelung wird durch eine andere ersetzt, die dem ursprünglich angestrebten Zweck so nahe wie möglich kommt. Von diesem Vertrag abweichende Vereinbarungen sind nur wirksam, sofern sie schriftlich vereinbart werden.